Startseite
Über uns
Impressum und Infos


Dr.med.Achim Reindell                                                                                    Facharzt für Psychoomatische Medizin und Psychotherapie, Psychoanalytiker (DGPT)                                                                                                           Mühltalstr. 64 D                                                                                                   64297 Darmstadt                                                                                                   Tel.: 06151 - 55015                                                                                               mail : dr.reindell@t-online.de


Dr.med.Brigitte Schneller-Reindell                                                                Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Psychoanalyse        Mühltalstr. 64 D                                                                                                    64297 Darmstadt                                                                                                    Tel.: 06151 - 422665                                                                                             mail : dr.schnellerreindell@t-online.de


gemeinsames Fax : 06151-506662

...............................................................................................................


Die Berufsbezeichnung wurde uns durch die Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Unsere zuständige Aufsichtsbehörde ist die Landesärztekammer Hessen   Landesärztekammer Hessen
Im Vogelsgesang 3
60488 Frankfurt/Main
Telefon (0 69) 9 76 72-0
Fax (0 69) 9 76 72-1 28( www.laekh.de ).

Berufsrecht : Berufsordnung für Ärzte der Bundesärztekammer Deutschland    (http://www.bundesaerztekammer.de).

................................................................................................................


Hier noch einige Links, die Sie  interssieren könnten  (Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Auch können wir nicht gewährleisten, dass die Inhalte auf diesen Internet-Seiten zutreffend, vollständig und aktuell sind) :

DGPT (Deutsche Gesellschaft für Psychoanalyse, Psychotherapie, Psychosomatik und Tiefenpsychologie e.V.) : www.dgpt.de

VHVP (Verband Hessischer Vertagspsychotherapeuten vhvp e.V.) : www.vhvp.de
















..........................................................................................................

Lama Anagarika Govinda ( 1898 - 1985) :

Worin unterscheiden sich Psychotherapie und Buddhismus? Sollte man vor Aufnahme eines buddhistischen Trainings eine Psychotherapie machen?

 

Psychotherapie ist im allgemeinen der Versuch, Menschen zu helfen, die verunsichert sind, seelische Fehlhaltungen aufweisen, oder die an sich und/oder der Welt leiden. Sie will den Menschen sozial und wirklichkeitsentsprechend angepasster machen, will sein Ich stärken, damit er sein Leben besser meistern kann und sich in der Welt bewährt. Psychotherapie ist also eine Therapie für seelisch kranke oder zumindest seelisch angekränkelte Menschen, die an seelischen Symptomen leiden wie andere an Halsweh, Bauch- oder Herzschmerzen.

Der Buddhismus hat einen etwas anderen Ausgangspunkt. Er stellt den Menschen in die Eigenverantwortung und Eigenbemühung. Sein Ziel ist es, die Ichstruktur zu durchschauen, transparent zu machen und ihren illusionären wie auch ihren von Moment zu Moment sich in allem Wandel neu integrierenden Charakter zu erfassen und schließlich die Subjekt-Objekt-Schranke zu durchbrechen.

Auch der Buddhismus will Menschen heilen, allerdings in einem viel universelleren Sinne. Aber er wendet sich dabei vor allem an Menschen, die man nicht als psychisch krank bezeichnen würde, sondern an solche, die schon eine gewisse Einsicht in das Wesen der Wirklichkeit entwickelt haben und die Enge des Ichs durchbrechen wollen. Natürlich zieht der Buddhismus auch viele Menschen an, die psychisch krank sind und die besser erst einmal eine Psychotherapie durchlaufen sollten, um Einsicht in ihr eigenes Verhallen und in ihre Ängste zu gewinnen: Dann würden sie vom Buddhismus wesentlich mehr gewinnen.

aus dem "Buch der Gespräche"

                                                                                

..................................................................................................................



„Glück findet sich nicht mit dem Willen

oder durch große Anstrengung.

Es ist immer schon da, vollkommen und vollendet,

im Entspannen und Loslassen.

 

Beunruhige dich nicht. Es gibt nichts zu tun.

Was im Geist erscheint, hat keinerlei Bedeutung,

weil es keine Wirklichkeit besitzt.

Halte an nichts fest. Bewerte nicht.

 

Lass das Spiel von selbst ablaufen,

entstehen und vergehen,

ohne irgendetwas zu ändern.

Alles löst sich auf und beginnt wieder von neuem,

unaufhörlich.

 

Allein dein Suchen nach Glück hindert dich,

es zu sehen -

 wie bei einem Regenbogen,

den man verfolgt, ohne ihn je zu erreichen 

weil das Glück nicht existiert und doch immer

schon da war und dich jeden Moment begleitet.

           

Glaube nicht, gute oder schlechte Erfahrungen

seien wirklich.

Sie sind wie Regenbögen.

Im Erlangenwollen des Nichtzufassenden

erschöpfst du dich vergeblich.

 

Sobald du dieses Verlangen loslässt,

ist Raum da: offen, einladend und wohltuend.

Also nutze ihn.

Alles ist bereits da für dich.

 

Wozu

im undurchdringlichen Dschungel

den Elefanten suchen,

 der schon ruhig zu Hause ist?

 

Nichts tun,

nichts erzwingen,

nichts wollen -

und alles geschieht von selbst.“

 

 Gendün Rinpoche

................................................................................................................


 

 

 


 

 


 

  






 









































































Lerne loszulassen, das ist der Schlüssel zum Glück.


webmaster und copyright: B. Schneller-Reindell ; letzte Aktualisierung : Dez. 2017

Hinweis zur Nutzung unserer Daten :
Unsere hier öffentlich gemachten Daten dürfen ausschließlich für den vorgesehenen Zweck genutzt werden. Kopien für den privaten Gebrauch sind erlaubt, angegebene Zitate müssen als solche gekennzeichnet werden. Einer Verwendung der im Impressum veröffentlichten Kontaktdaten zu kommerziellen Werbezwecken und der Weitergabe der Daten wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Wir behalten uns für den Fall unverlangt zugesandter Werbe- oder Informationsmaterialien ausdrücklich rechtliche Schritte vor.

homepageGrund-Design : homepagecenter.t-home.de